Deutscher Datenschutz

Sie sind hier:   Drittanbietern Beispiel
en da

Drittanbietern Beispiel


Wenn Sie einen externen Link verwenden übernehmen Sie die resposipilities für die Cookies.

Bitte werfen Sie einen Blick auf den Text nur für Google anlytics benötigt:

Muster für Ihre Datenschutzerklärung

Sie dürfen die Muster gerne für Ihre Seite übernehmen. Über eine Verlinkung als Dankeschön würden wir uns freuen. Die Muster sind nach Googles Vorgabe mit bestem Wissen und Gewissen erstellt, wir können jedoch keine Haftung für sie übernehmen. Wenn es Updates gibt, werden wir darauf hinweisen. Abonnieren Sie unser Blog oder werden Fans unserer Facebook-Seite, um die Updates nicht zu verpassen.

    Linkadresse: http://rechtsanwalt-schwenke.de/google-analytics-rechtssicher-nutzen-anleitung-fuer-webmaster/
    Link in HTML: <a href=”http://rechtsanwalt-schwenke.de/google-analytics-rechtssicher-nutzen-anleitung-fuer-webmaster/“>Muster von Rechtsanwalt Thomas Schwenke – I LAW it</a>

    Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.


    Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Website aktiv. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

    Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Erklärung zu den einzelnen Schritten

    Schritt – Kappung der IP-Adresse
    Datenschützer halten die IP-Adresse für ein personenbezogenes Datum, welches nur mit Einwilligung der Websitebesucher erhoben werden darf. Indem die IP-Adresse gekappt wird, ist sie nach Meinung  der Datenschützer hinreichend anonymisiert.
    Schritt – Vertrag über Auftragsdatenverarbeitung
    Immer wenn Sie Dritten personenbezogene Daten Ihrer Nutzer überlassen, müssen Ihre Nutzer dem zugestimmt haben. Es sei denn, Sie haben mit dem Empfänger der Daten einen Vertrag über Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen. In diesem Fall brauchen Sie keine Einwilligung der Nutzer. In dem Vertrag erklärt Google u.a., wie die Daten Ihrer Nutzer gesichert werden und dass Sie gegenüber Google Weisungsbefugnis bezüglich dieser Daten haben. Über Einzelheiten zur Auftragsdatenverarbeitung, können Sie sich in unserem Beitrag “15 Irrtümer bei der Auftragsdatenverarbeitung” informieren.
    Schritt – Datenschutzerklärung und Widerrufshinweis
    Zum einem müssen Nutzer über Zweck, Art und Umfang der Datenerhebung informiert werden. Darüber hinaus dürfen statistische Nutzerdaten nur dann erhoben werden, wenn sie pseudonymisiert werden und die Nutzer eine Möglichkeit haben der statistischen Erfassung zu widersprechen. Diese Möglichkeit bietet ihnen das Browser-Addon, welches Google nun für alle Browsertypen anbietet.
    Schritt – Löschung bisheriger Daten
    Da Google Analytics nach Ansicht der Datenschützer bisher rechtswidrig war, so sind es auch die durch das Tool bisher erhobenen Daten und müssen gelöscht werden. Dieser Punkt birgt die geringste Gefahr rechtlicher Folgen in sich. Denn für Dritte ist es nicht erkennbar, ob Sie die Daten gelöscht haben oder nicht. Möchten Sie auf Nummer sicher gehen, sollten Sie der Aufforderung jedoch Folge leisten.

Newsbox News01

CMSimple_XH Wiki »

Newsbox News02

CMSimple_XH Wiki »

Newsbox News03

CMSimple_XH Wiki »

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | test (X)html | test css | Login